Verlobungsring - Antragsring

In den letzten Jahren sind Verlobungsringe immer beliebter geworden. Genau wie Trauringe stellt auch der Verlobungsring ein Symbol der ewigen Liebe dar und erinnert die künftigen Braut auf ewig an den Moment, an dem man sich das Versprechen zur Vermählung gab. Doch die Suche nach dem passenden Verlobungsring sollte vom Mann besonders sorgfältig durchgeführt werden - in jedem Fall sollte man beim Kauf keine Kompromisse eingehen, denn die Vielfalt ist so groß, dass jeder für sich das perfekte Modell finden wird. Der Geschmack der Frau sollte dabei im Vordergrund stehen.

Tipps zum Kauf von Verlobungsringen

Wer Verlobungsringe kaufen möchte, findet inzwischen Tausende von Modellen, die sich sowohl im Hinblick auf Material als auch in ihrer Farbe und Form klar voneinander unterscheiden. Ganz egal, ob man sich für einen modernen und schlichten oder für einen prunkvollen und sehr üppig verzierten Ring entscheidet - das Wichtigste ist, dass der Geschmack der Verlobten in Speh dabei getroffen wird. Der materielle Wert der Verlobungsringe sollte dabei zweitrangig sein. Sicherlich ist ein teurer Diamantring etwas, um wovon viele Damen träumen - allerdings kann genauso ein Vintage-Ring, einen hohen persönlichen Wert besitzen. Wichtig ist, dass er von Herzen kommt.

Den Verlobungsring kaufen - so geht man am besten vor

Derzeit liegen vor allem Verlobungsringe im Trend, die aus Materialien wie Gold, Silber, Weißgold oder auch Platin bestehen. Selbst Ringe aus Titan sind inzwischen erhältlich - am besten schaut man einmal selbst bei einem Schmuckhändler vorbei, um einen Überblick gewinnen zu können. Anbieter wie Trauringschmiede.de bieten in vielen Filialen tausende Ringe zur Mitnahme an, wobei auch nach dem Antrag noch Einfluss auf das Design der Ringe genommen werden kann (lieber in weiß statt gelb, Stein kleiner, schmalere Ringschiene usw.). Dadurch kann man(n) kaum noch ein grober Schnitzer bei der Wahl des Antragsrings unterlaufen. Von Vorteil ist es natürlich in jedem Fall, schon vorher ungefähr zu wissen, welche Art von Ring sich die Dame des Herzens wünscht. Ebenfalls hilfreich ist es, dem Verkäufer das maximale Budget nennen zu können, denn so grenzt man die Suche schon deutlich ein. Bekanntlich gibt es keinerlei preisliche Limits bei Schmuck - sehr preiswerte Modelle sind ebenso erhältlich wie millionenschwere Brillianten.

Wünscht man sich aber dagegen einen wirklich einzigartigen Verlobungsring, den sonst niemand trägt, dann ist ein selbst erstelltes Design ebenso möglich. Viele Juweliere bieten Vorlagen an, nach denen Ringe individuell gestaltet werden können. Das Material, die Farbe, die Struktur der Oberfläche oder auch die Gravur können dabei selbst bestimmt werden. Für das künftige Brautpaar ist dieser vorbereitende Prozess etwas, an das man sich auch später, wenn man sich den Ring wieder einmal ansieht, sicherlich gerne zurückerinnern wird.