Stilvoll und persönlich zur Hochzeit einladen

Mit dem Verschicken der Hochzeitseinladungen ist es offiziell: Der große Tag wird in wenigen Monaten stattfinden. Um alle Gäste so früh wie möglich, aber auch stilvoll darüber zu informieren, sollten sich Brautpaare nicht nur rechtzeitig um die Hochzeitskarten kümmern. Auch bei der Gestaltung sollten sie auf einige Dinge Wert legen.


Hochzeit Einladung


Die richtigen Worte finden

Dass die wichtigsten Daten wie Hochzeitstag, Ort und Zeit auf die Einladungskarten gehören, versteht sich von selbst. Ein Text aus reinen Fakten und vielleicht noch der Unterschrift des Brautpaares wäre doch recht langweilig. Persönlicher wird der Text für die Hochzeitskarten, wenn das Paar etwas über sich erzählt und als Einleitung an den Anfang oder auf die linke Seite einer Klappkarte platziert. Der Text sollte natürlich auch nicht zu lang sein, zwei bis drei Sätze genügen völlig, beispielsweise „Nach 10 Jahren fahren wir in den Hafen der Ehe ein. Zu unserer Fahrt ins Glück möchten wir euch herzlich einladen.“ Auch ein bekanntes Zitat zum Thema Liebe und Eheglück kann als Einleitung dienen. Viele Fragen wirft erfahrungsgemäß auch der Hinweis auf Geschenkwünsche auf. Wie verpackt man solche Hinweise geschickt und unaufdringlich in dem Text für die Hochzeitskarten? Früher verschenkten die Gäste traditionell Haushaltsgeräte wie Geschirr oder Töpfe. Weil heutzutage die meisten Brautpaare schon länger zusammenwohnen, sind solche Geschenke nicht mehr zeitgemäß. Die meisten Paare wünschen sich stattdessen Geld, um einen Teil der Hochzeit oder die Flitterwochen zu finanzieren. Mit einem netten Spruch oder einem Reim lässt sich dezent darauf hinweisen. Ob man einen lustigen Reim oder einen etwas neutraleren Spruch auswählt, hängt von der Zusammensetzung der Gäste und dem eigenen Geschmack ob. Möglichkeiten wären beispielsweise „Um Geschenke macht Euch keinen Kopf, wir brauchen weder Glas noch Topf, denn der Haushalt ist komplett, doch unser Sparschwein wär' gern fett.“ ebenso wie „Am meisten würden wir uns über einen finanziellen Beitrag für den Start ins Eheleben freuen.“


Ein harmonisches Gesamtbild

Für stilvolle Hochzeitskarten, sollten die textlichen und bildlichen Elemente eine Einheit bilden. Dies erreicht man, indem die visuelle Gestaltung sich im Text widerspiegelt oder umgekehrt. Für die Gestaltung der Hochzeitskarten sind die verschiedensten Varianten möglich, so dass sich alle Elemente perfekt aufeinander abstimmen lassen. Beinhaltet der Text ein romantisches Gedicht oder ein Zitat, kann sie von einem floralen Druck, filigranen Mustern und Schleifen aufgegriffen werden. Einem Zitat eines modernen Schriftstellers wird man mit einer schlichten und edlen Gestaltung gerecht. Für ein harmonisches Gesamtbild sollte jedes Detail von der Schriftart über das Material der Hochzeitskarten bis zum Textinhalt bewusst ausgewählt werden. Mittelpunkt einer jeden Karte sollte immer ein Foto des Brautpaares bilden. Es gibt der Hochzeitskarte die persönliche Note. Das Foto kann auf verschiedene Weise integriert werden, zum Beispiel auf dem Deckblatt oder neben dem Text. Auch als Hintergrundbild für den Text macht sich ein schwarz-weißes und leicht transparentes Foto sehr gut.


Eine runde Sache: Alle Drucksachen im gleichem Design

Für eine Hochzeitsfeier benötigen Brautpaare nicht nur Einladungskarten, sondern auch Kirchenhefte, Menükarten, Tischkarten und Danksagungskarten. Eine runde Sache wird daraus, wenn sie alle im gleichen Design gestaltet sind. Wenn man die Hochzeitskarten bei einer Online Kartendruckerei bestellt, ist dies problemlos möglich. Die Gestaltungsvarianten werden für alle Drucksachen angeboten, so dass man auch im Nachhinein noch andere Drucksachen im Design der Einladungskarten bestellen kann. Es sind diese kleinen Details, die eine Hochzeit besonders und für alle Beteiligten zum einem unvergesslichen Ereignis machen.